Erstellt am:
07. Oktober 2019

Die erste Mannschaft gewinnt auch das dritte Kreisligaspiel in Folge.

Verdienter Auswärtssieg in Müssen fällt zu niedrig aus

 

Der Kammerweg in Müssen/Billinghausen ist für Stukenbrocker Mannschaften traditionell ein hartes Pflaster.

Schon zu oft haben die Müssener Mannschaften uns dort mit aggressivem Tempohandball dominiert.

Man war also vor dem Gegner gewarnt und wusste, dass die Spielabsage am vergangenen Samstag, sowie der trainingsfreie Feiertag am Donnerstag den Rhythmus der letzten Wochen ziemlich durcheinander gebracht hatten. Zusätzlich standen Christopher Deittert und Hendrik Joans nur angeschlagen zur Verfügung. Kai Lamberts und Henning Dirks gaben nach längeren Pausen ihr Comeback, mussten sich aber erst wieder einfinden.

Trotz der wenig optimalen Voraussetzungen gelang uns ein guter Start ins Spiel. Die geplante Stabilität in der Abwehr ermöglichte uns in den ersten 5 Minuten einen starken Einstieg ohne Gegentor, so dass gleich zu Beginn eine 0:2 Führung auf der Anzeigetafel stand. Diese gute Phase nutzen wir um dem Spiel unser Tempospiel aufzudrücken und kamen so zu zahlreichen einfach Toren und konnten auf 2:7 erhöhen. Über den Zwischenstand von 6:12 spielten wir uns temporeich und entschlossen den Halbzeitstand von 9:15. Dieser war vor allem der starken linken Seite mit Stefan Hackstein(2),Christopher Deittert(2) und Fabian Lambert(7) zu verdanken, die gemeinsam 11 Tore zum Halbzeitstand beitrugen. Auf der rechten Rückraumseite spielte Daniel Kobusch auch ohne eigenen Treffer eine ebenfalls starke erste Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann trotz einiger Umstellungen ebenso gut. Nach 4 Minuten hatten wir bereits auf 11:20 erhöht. Dieses 9 Tore-Polster gab uns die Möglichkeit die Belastung der einzelnen Spieler etwas zu steuern. Es wurde noch das ein oder andere mal ausgewechselt und das Spieltempo etwas reduziert. Obwohl wir uns in dieser Phase neu sortieren mussten und uns das Leben ab der 40. Minute durch 4 unnötige Zeitstrafen selbst schwer machten, konnten wir den Vorsprung bis zum 20:27 komfortabel aufrecht erhalten.

In den letzten 5 Minuten haben wir dann doch noch Ordnung und Einsatz vermissen lassen, so dass wir Müssen zum ersten Mal im Spiel 3 Treffer in Folge ermöglichten. Der Endstand von 23:27 fällt somit etwas zu niedrig aus, trübt aber die Freude über einen, bis dato, perfekten Saisonstart nicht.

Das nächste Spiel steigt am 26.10. um 19:00 Uhr Zuhause gegen Handball Bad Salzuflen 3, das abgesagte Spiel vom 28.09. wird am Dienstag, den 12.11. um 20:00 Uhr nachgeholt.

Kader und Torschützen:

Jonathan Herrmann(2), Marvin Steinhöfer(3), Jürgen Heise, Stefan Hackstein(5), Fabian Lamberts (10/4), Kai Lamberts , Bjarke Edzards(1), Hendrik Joans(2), Christopher Deittert(2), Marcel Klose(2), Daniel Kobusch, Henning Dirks, Björn Gohl(TW), Jannis Grunwald(TW)